Das Dienstleistungsprodukt Factoring

Die Definition von Factoring: Factoring ist der Ankauf von Forderungen aus Warenlieferungen oder Dienstleistungen mit:

  • Übernahme des Ausfallrisikos der Debitoren
  • Sofortige Vorfinanzierung des Forderungsbestandes
  • Durchführung der kompletten Debitorenbuchhaltung und des Inkassos

Die Wirkungsweise von Factoring:

Factoring tauscht den Wert des Forderungsbestandes in bares Geld und veschafft dem Unternehmen die Finanzmittel für anstehende Investitionen, Reorganisationsmaßnahmen, für zukunftssichernde Produkt- oder Marketingkonzepte und zur Optimierung des Finanzmanagements.

Die Vorteile durch Factoring:

  • Sofort hoher Liquiditätszufluss durch Bevorschussung der Debitorenrechnungen bis zu 90%.
  • Schutz vor Forderungsausfall mit 100% Sicherheit.
  • Verbesserung der Eigenkapitalquote, da sich das Bilanzvolumen nahezu um den Forderungsbestand reduziert.
  • Verbesserung des Ratings und damit der Bonitätseinstufung bei den Banken.
  • Zahlung der Lieferantenrechnungen sofort mit Skontoabzug.
  • Verbesserung der Verhandlungsposition bei Banken und Kunden.
  • Stärkung der Wettbewerbsposition bei Ihren Kunden durch die Einräumung von längeren Zahlungszielen

Die unmittelbare Verfügbarkeit liquider Mittel ermöglicht Ihnen größere Handlungsspielräume für Investitions- und Expansionsvorhaben. So können Sie sich verstärkt auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und den Erfolg Ihres Unternehmens sichern.

Die 3 Grundelemente